Spengler/in EFZ

Spengler machen Gebäude mit Metalldächern, Dachrinnen, Ablaufrohren, Fassadenbekleidungen und
Blitzschutzanlagen wetterfest. Die Arbeit beginnt in der Werkstatt, wo die Blechteile zugeschnitten,
in die gewünschte Form gebogen und durch Löten, Nieten oder Schweissen miteinander verbunden werden.
Anschliessend werden die vorbereiteten Bauteile auf der Baustelle durch die Spengler montiert. Sie sind bei
jedem Wetter im Freien. Oft verrichten sie ihre Arbeit in grosser Höhe auf Gerüsten und Dächern, was
Schwindelfreiheit und eine konzentrierte Arbeitsweise erfordert.

       
       

Vorbildung
Abgeschlossene obligatorische Schuljahre

Lehrdauer
3 Jahre

Schulort
Gewerbliches Berufs- und
Weiterbildungszentrum St. Gallen

Schultage
1 Tag pro Woche

Ausbildungsort
In der Werkstatt und auf der Baustelle

Kurse
Im 1. Lehrjahr: 4 Wochen
Im 2. Lehrjahr: 3 Wochen
Im 3. Lehrjahr: 2 Wochen
Die Kurse finden in St. Gallen statt

Abschluss
Eidg. Fähigkeitszeugnis
«Spengler/in EFZ»

Anforderungen
- Handwerkliches Geschick
- Technisches Verständnis
- Räumliches Vorstellungsvermögen
- Körperliche Beweglichkeit
- Robuste Gesundheit
- Schwindelfreiheit
- Praktisches Organisationstalent
- Teamfähigkeit
- Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit

Weiterbildung

- Verkürzte Grundbildung
- Berufsprüfung BP
  (z.B. Spenglerpolier/in)
- Höhere Fachprüfung HFP
  (z.B. Spenglermeister/in)
- Höhere Fachschule HF
- Fachhochschulen FH






   
       
       
       

Zurück